Unterwegs mit Donogood Spoken Word

Im Ochsen Zofingen: Hochspannung und Kurzschlüsse

Ist doch geil: Man ist jederzeit und überall erreichbar, jeder Gedanke, der sich irgendwo auf der Welt zwischen zwei Neuronen kurzschliesst, wird ins Netz gejagt und landet in meinem elektronischen Gerät auf dass ich mich damit beschäftige. Ob ich will oder nicht. Und irgendwann sind die Batterien leer und der Mensch reif für die Insel. Donogood ist die letzte Station vor der Wüste die da heisst Burnoutklinik.

Wer lacht lädt die Batterien auf. Und genau dazu ist Donogood da: Skurrile Geschichten, schwarzer Humor, abstruse Dialoge und listige Wendungen machen, dass die Welt in den Köpfen wieder zurecht gerückt wird, auf dass sie eine lustige werde. Das ist positiver Stress für die Hormone, und von ihnen hängt ja eigentlich alles ab. Donogood ist ein Rendevous mit guter Stimmung, guten Texten und einem kühlen Bier.

Brennt bald die Sicherung durch? Bahnt sich ein Kurzschluss an? Weiss man wie weiland James Bond nicht, welches Kabel einer Bombe durchtrennt werden muss, um die Explosion zu verhindern? – Negativer Stress gefährdet die Gesundheit. Wer nicht ständig unter Strom stehen will, kann also etwas dagegen tun – am Samstag im Ochsen.

„Unter Strom“, Donogood Spoken Words mit Rolf Strub, Raphael Burri und Walter Millns, im Ochsen Zofingen, Samstag, 9. April 2016 um 20 Uhr. Reservation: 079 445 71 66.öl

Veröffentlicht von

walter millns

Texte, Short Stories, Theaterstücke, Regie, Lesungen, Coachings

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s